Advertisement

Drache Offiziell

Jurassic World: Dominion Dominates Fandom Wikis - The Loop

01:25

Drache Offiziell ( bürgerlich Rainer Winkler, * 2. August 1989 in Neustadt an der Aisch ), auch bekannt als Drachen, Drachenlord, Drache, Drachen Lord, früher Drachenlord1510 ( von "Hatern" auch als Lügenlord, Lustlord, Mathelord, Mettlord, Leselord, Brülllord, Buttergolem, Oger, Dreger, Ruiner, Raine wingle, Wonkler o.ä. bezeichnet ) , ist ein deutscher Webvideoproduzent auf der Plattform YouTube.[1] In seinen Videos geht es hauptsächlich um Metal-Musik, Videospiele und seinen Alltag.

Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Vlogs und Livestreams, deren Inhalte bei Zuschauern sehr kontroverse Reaktionen hervorriefen. Um seine Person hat sich im Laufe der letzten Jahre eine Art Kultur gebildet, welche als das "Drachengame" bezeichnet wird. Seit Drachenlord seine exakte Adresse preisgegeben hat, wird er tagtäglich von Schaulustigen an seinem Haus, der sogenannten "Drachenschanze", besucht. Viele seiner Hater, auch bekannt als Haider, haben aus seinen Videos satirische Werke erstellt, wie zum Beispiel Bilder, Videos, Lieder, Computerspiele oder Fakeprofile.

Leben

Rainer Winkler wurde am 2. August 1989 im Landkreis Neustadt geboren. Bereits in seiner Kindheit wurde er angeblich in der Schule Opfer von Mobbing. Nach eigener Aussage kam er früher schlecht in der Schule klar. Er besuchte bis 2006 ein Sonderpädagogisches Förderzentrum und arbeitete danach bei einer Zeitarbeitsagentur. Später produzierte er Webvideos für die Video-Plattform YouTube.

Am 21. Oktober 2021 wurde Winkler wegen gefährlicher Körperverletzung vom Amtsgericht Neustadt an der Aisch, zu 2 Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt. Gründe dafür waren unter anderem eine Attacke, wobei Winkler einen Eindringling auf seiner 'Drachenschanze' mit einer Taschenlampe am Kopf verletzte, einen anderen bewarf er mit einem Ziegelstein. Zudem kamen auf die gefährliche Körperverletzung noch diverse Anzeigen wegen Beleidigung, weswegen Winkler ebenfalls verurteilt wurde.

Wohl Ende Februar 2022 zog Winkler aus seinem Haus aus. Dies hatte ihm zuvor die Gemeinde abgekauft. Angeblich musste Winkler laut einem Gerichtsbeschluss raus, hielt sich wohl aber an die ihm auferlegte Räumungsfrist. Am 28.02.2022 veröffentlichte er auf seinem Hauptkanal ein Video, welches ihn bei seiner letzten "Roomtour" zeigt. Hier filmt Winkler in rund 34 Minuten zum letzten Mal sein Haus und viele Räume davon. Laut eigener Aussage filmte er am sehr späten Abend, einen Tag vor seinem endgültigen Auszug. Ihm wäre der Abriss seines Hauses egal.

Wenige Tage nach der Veröffentlichung dieses Videos, begann die Gemeinde das Haus und das Grundstück zu entrümpeln und zu entkernen. Anschließend wurde das Haus komplett abgerissen. Winkler lebt seitdem abwechselnd in seinem Geländewagen, und vermutlich in Hotels, wo er angeblich gesichtet worden ist. Einen offiziellen, festen Wohnsitz hat Rainer Winkler nach seinem Rauswurf aus seinem Geburtshaus augenscheinlich nicht.

Winkler möchte nach dem verlassen seines Hauses Deutschland, bzw. die Welt erkunden. Frei sein. Dabei wird er jedoch immer wieder von seinen Hatern verfolgt. Ob und wann Winkler wieder einen festen Wohnsitz erlangen wird, ist ungewiss. In Deutschland wird sich kaum ein Vermieter finden lassen, der Winkler - mit dem negativen Kult um seine Person - eine Wohnung zur Verfügung stellen wird.

Hater veröffentlichten unter anderem auf YouTube Videos, die sie bei der Begehung des Grundstücks und des Hauses von Winkler zeigen, bevor dieses abgerissen wurde.

Am 21. Oktober 2021 wurde Rainer Winkler vor dem Amtsgericht Nürnberg zu einer Haftstrafe von zwei Jahren ohne Bewährung, wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Der Prozess war von großer medialer Aufmerksamkeit umgeben. Drachenlord hatte zugegeben, Polizeibeamte vor seinem Grundstück beleidigt zu haben. Die Anklageschrift warf ihm weiter vor, einen Hater vor seinem Haus mit einem Backstein beworfen zu haben; einem weiteren habe er mit einer Taschenlampe auf den Kopf geschlagen. Winkler war zuvor schon zu einer mehrmonatigen Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung verurteilt worden.[2] Die vorsitzende Richterin in Nürnberg bezeichnete das Urteil als ein "Musterbeispiel der Folgen von Mobbing und Hass im Internet."

Am 23.03.2022 wurde Rainer Winkler in einem Berufungsprozess vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth zu 12 Monaten Haft verurteilt. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt, und mit einigen Auflagen verbunden. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft 2 Jahre und 3 Monate für Winkler gefordert. Es gab hier neben einigen Schuldsprüchen, auch Freisprüche für Winkler. Unter anderem wurde der Schlag mit einer Taschenlampe durch Winkler auf einen Hater, als Notwehr vom Gericht interpretiert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt hat.

Auch dieser Prozess wurde von vielen Journalisten, Hatern und Schaulustigen verfolgt. Einige seiner Hater, darunter der ´Taschenlampen-Haider´ , konsumierten vor dem Gericht und vor Prozessbeginn Hochprozentiges. Anstifter und Auslöser war hier der YouTuber `Adlersson´ . Der ´Taschenlampen-Haider´ als Hauptbelastungszeuge ging in der Folge Justizwachtmeister verbal und körperlich an. Bei seiner Zeugenausage war er sicht- und hörbar angetrunken. So das der Richter Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit äußerte. Im Nachgang griff der ´Taschenlampen-Haider´ noch Polizisten verbal und körperlich an, weswegen er festgenommen wurde.

Unter den Hatern soll der ´Taschenlampen-Haider´ nun selbst zum Opfer gemacht werden. Denn laut den Hatern, hat er eine strengere Strafe gegen Winkler durch sein Verhalten gerade verhindert.

YouTube-Laufbahn

Die ersten Videos auf seinem Kanal Drachenlord1510 behandelten vorzugsweise das Thema Metal-Musik, worin auch seine standardmäßige Begrüßung "Meddl Leute!" ihren Ursprung findet. Nachdem Drachenlord vermehrt in Vlogs über sein Leben sprach und oftmals unüberlegte Äußerungen tätigte, mehrten sich Zuschauer, die sich über ihn lustig machten. Die ursprüngliche Intention hinter seiner Youtube-Laufbahn rückte somit in den Hintergrund, und Drachenlord konzentrierte sich durch stetige Provokation zunehmend bis ausschließlich auf Hater.

Hater-Szene ( Haider )

Die sogenannte Hater-Szene dreht sich im Kern um ImpÜbermensch, DorianÜbermensch und Regenbogenschaf [3], wobei diese sich mit der Szene um Die vulgäre Analyse ( DVA ) deutlich überschneidet.

Am 26. Februar 2014 lud Drachenlord ein Video hoch, in dem er die Drohung eines Haters - welcher angab seinen Wohnort herausgefunden zu haben - erhielt, und dadurch angestachelt selbst seine exakte Adresse veröffentlichte. Zudem forderte er Hater dazu auf, ihn privat aufzusuchen. Zwar entfernte Drachenlord das Video nach wenigen Stunden wieder, jedoch wurde es sofort nach Veröffentlichung von Hatern kopiert, und immer wieder neu veröffentlicht, so das die Adresse leicht zugänglich blieb. Infolgedessen fuhren immer mehr Leute zu seinem Wohnort. So sind nach eigenen Angaben bereits hunderte bis tausende Besucher ( weitgehend Hater ) zu seinem Anwesen gekommen. Gleichwohl gibt es Dutzende Besuchsvideos von Hatern, die besondere Reaktionen provozieren wollten, um sie in Videos festhalten und im Netz zur Schau stellen zu können. Die Vielzahl an Reaktionen und die daraus resultierenden Youtube-Videos animieren seither immer mehr Leute dazu, selbst zum Drachenlord zu fahren, so das sich vor allem am Wochenende - in Spitzenzeiten über 100 - Schaulustige vor seinem Haus aufhalten.

Als der Youtuber KuchenTV Drachenlord in provokanter Absicht besuchte und davon ein Video hochlud, erzeugte dies abermals Reaktionen im Netz. Viele Hater überschreiten dabei auch strafrechtliche Grenzen: so wurden der Drachenlord und seine Nachbarschaft von vermummten Tätern mit Eiern beworfen. Andere besuchten das Grab seiner Angehörigen und betrieben mittelschwere Grabschändung. In sozialen Medien dagegen äußerten sich zahlreiche derbe Beleidigungen. Der kleine Ort, in dem Drachenlord lebt, sowie der größere Nachbarsort, sind stark gezeichnet von dem Youtube-Phänomen. Überall an öffentlichen Orten sind Spuren von Vandalismus, in Bekennung zum Drachenlord, zu erkennen. Sehenswürdigkeiten, Hauswände und Schilder wurden beschmiert. Nachbarn im Ort müssen Auswirkungen des "Drachengame" unfreiwillig mitertragen.

Nachdem Drachenlord seit jeher größere und bekannte deutsche Youtuber öffentlich und privat aufforderte, Kontakt mit ihm zu haben oder ihm seine Fragen zu beantworten, entschloss sich der Youtuber iBlali am 15. Februar 2017 zu einem intensiven Video über Drachenlord. [4] Auf die enorme Aufmerksamkeit (über 1,5 Millionen Aufrufe) reagierte Drachenlord mit dem privatstellen all seiner Videos. Außerdem mehrten sich die Besuche an der "Drachenschanze" enorm. Wenige Tage später meldete sich Drachenlord zurück, behauptete zusammengeschlagen worden zu sein, und gab iBlali die Schuld dafür, der in Folge dessen noch weitere Videos zum Thema Drachenlord veröffentlichte.

Als Reaktion darauf lud Drachenlord viel weniger Videos hoch. Da die Anzahl der täglichen Besucher bei ihm zu Hause jedoch immer weiter anstieg, beschloss er, keine weiteren Videos auf seinem Hauptkanal zu veröffentlichen, und nur nur auf seinem Gaming-Kanal "DrachenGamesLP" Let's Play-Videos hochzuladen. Gerade als Drachenlord nach langer Zeit am 7. Juni 2017 wieder ein Video auf dem Hauptkanal veröffentlichte, tauchte der amerikanische Youtuber Boneclinks, der bereits hunderte Reaction-Videos von und über Drachenlord erstellt hatte, vor seinem Haus auf.

Dokumentation

Am 24.11.2016 hat das Journalisten-Netzwerk Y-Kollektiv eine Reportage zu Rainer Winkler veröffentlicht,[5] welche sich mit den negativen Auswirkungen des Cyber-Mobbing durch die Haterszene beschäftigt. Am 03.06.2018 wurde ebenfalls vom Y-Kollektiv eine zweite Doku veröffentlicht, welche auch im normalen TV ( in der ARD ), ausgestrahlt wurde. [6][7]

Social Media

Am 27.05.2017 wurde Drachenlords Instagram-Profil DracheOffiziell1510 entfernt, sowie am 14.06.2017 sein Twitter-Profil DracheOffiziell.

Aktuell ist er auf Twitter wie auf Instagram unter RainerWinklerDO registriert. UPDATE: Auf beiden genannten Plattformen ist Drache nun schon länger gesperrt. ( Stand: 19.10.20 )

Außerdem hat der Drache sich dazu entschlossen einen Pornhub Account zu erstellen. Dieser war unter dem Namen DracheOffiziell zu finden, doch er hat ihn selber deaktiviert. Dennoch kann man im Internet seine hochgeladenen "Videos" von PH finden. Kleine Warnung: Diese sind echt nicht schön und ich empfehle sie keinem!

Da "Drachenlord" alias Rainer Winkler ein sehr erfolgreicher Streamer geworden ist, wurde auch die zuständige Landesmedienanstalt auf ihn aufmerksam. Die Beantragung einer Rundfunklizenz wurde abgelehnt. Somit wurde der Betrieb des Kanals und die dazugehörige Streamgemeinde abgestellt. Trotz fehlender Rundfunklizenz streamte Rainer Winkler bis zuletzt jedoch weiterhin regelmäßig.

[1]

Zitate ( Auswahl )

Berühmte Zitate des Drachenlord. Anordnung nicht chronologisch.

  • Meddl Loide!
  • Verdammtn Arschlöchaaaa
  • "Sammal die ham bei mir etzala ane riesiche Bombe neigschmasst"
  • "Ngh, haha; a Frosch!"
  • "Des is' genau die Scheiße, auf die ich keinen Bock hab!"
  • "Die Haider ham mir auch an Prostatamassagegerät gschickt. Des' hab Ich benutzt."
  • "Bidde ferlass uns."
  • "Brügl nausschmeißn!"
  • "Traut euch, kommt zu mir!"
  • "Etzela erwisch ma euch."
  • "Gott kommt zu mir und will von MIR gesegnet werden und nicht andersrum. Ich bin des höchste Wesen, was es gibt!"
  • "Ja 'n Holocaust wär ma' 'türlich.. wär' ma' natürlich 'ne richtich naice Sache."
  • "What's going you on with you face, have you Brainschaden?!"
  • "Hoffentlich kommt irchndwann mal a riesicher Medeor, der auf alle Fußballspieler dieser Welt fällt."
  • Heulschreit: "Ihr werdet mich NIEMALS BESIEGEN!"
  • "Un weida?"
  • "HaHAa a frosch!"
  • "Der hat mir voll ins Maul gspritztd der Wiggsär."
  • "Es gibt ned zu jung, sondern nur zu eng
  • "Bei a Mann gugg ich höchsdns aufm Arsch un aufm Penis:"
  • (Undercover als Dämon:) "Ich bin nit der Drache, verdammde Aggstd!"
  • "Ich hör dich ned du Spaggne, ich hab Musigg an!"
  • "Ich hab ned den ersdne abgmurgsd, wenn ich dich gekillt hab!"
  • "Warumääh?!"
  • "Un weida?"
  • "WARUMÄÄH?"
  • "ÄDDSIO!"
  • "I mein wo simma den hier im Irrenhaus oder wos?"
  • "I finds auch richtig geil wenn männer Frauen underwäschn tragn"
  • "Schwör' lieber drauf und sei froh, wenn du mir nie über'n Weg läufst, sonst mach ich Jagd auf dein Lockensäckchen!"
  • "Des Problem is, wenn man in einem oder anderthalb Meter Entfernung von mir is... des is meine Todeszone."
  • Singt: " 'When the eeeeaaaagleee criiiiiiieeeees'... When the eagle cries. Des bedeutet, wenn der Adler kreist."
  • "Was zuckstn so?"
  • "Wenn ihr Alter auf dem Uhrenblatt steht, ist sie alt genug"
  • "Was ziddersdd n so?"

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.