Fandom


Elsagate

Beispiel von Elsagate-Videos (Quelle: englische Wikipedia)

Elsagate
 ist ein Neologismus und Kofferwort aus dem Charakter "Elsa" aus der Disney-Verfilmung von die Schneekönigin "Frozen" und "Gate" im Zusammenhang mit größeren Skandalen wie zum Beispiel Gamegate. Die Videos wirken auf den ersten Blick wie Inhalte für Kinder, enthalten aber meist fragwürdige Inhalte die nicht für Kinder bestimmt sind, wie Fikalhumor, Sexualität und Fetische, Gewalt, Waffen, Rassismus, asoziales oder illegales Verhalten oder Drogenkonsum. Häufig zeigen diese Videos bekannte Charaktere aus Filmen, Serien oder Computerspielen für Kinder und Jugendliche und Crossovers mit diesen. Die Videos können reale Sketeche enthalten oder animiert sein. Zudem erhalten diese Videos teilweise harmlose Bilder, Einleitungen und freundliche Titel und Keywords wie Lernen, Bildung, Kindermusik, for kids usw. Einige dieser Videos haben mehrere Millionen Aufrufe. Bekannt in den Medien wurde das Phänomen seit 2016, viel Berichterstattung erfolgte im November 2017 und sorgt  unter anderem dafür, das YouTube die Richtlinien und Filtersystem verstärkte und zu Kanallöschungen aufrief. Solche Videos haben aber schon lange auf YouTube exestiert, seit 2014 wurden es immer mehr. Die meisten Videos sind in einem kleinen Budget entstanden und darauf ausgelegt viele Klicks und damit Werbeinanhmen mit wenig Aufwand zu machen. Weiterhin bezieht sich der Begriff auch auf Kinder, die für Videos missbraucht werden und Videos die pedofielenfreundlich sind.

YouTube Kids versucht gegen solche Inhalte vorzubeugen, aber schafft es nicht durch Algorithmen sowas eindeutig herauszufiltern.

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.