FANDOM


IDubbbz oder auch IDubbbzTV (bürgerlich Ian Carter) wurde am 27. Juli 1991 geboren und ist ein amerikanischer YouTuber. Bekannt wurde er vor allem durch seine Formate Bad Unboxing oder Content Cop.

Kanal & FormateBearbeiten

Carter erstellte am 17.08.2012 seinen Kanal IDubbbzTV und veröffentlichte am 30.08.2013 das erste Video, in dem er das Videospiel Overgrowth spielte. Bis 2013 spielte er diverse Videospiele, bevor er das erste „Kickstarter Crap“-Video hochlud, in dem er sich diversen Projekten widmet und seine Meinung dazu preisgibt. Bei „Bad Unboxing“ werden Zusendungen seiner Zuschauer im komödiantischen Stil von ihm geöffnet. Weiterhin spielte er Videospiele und veröffentlichte Vlogs, setzt aber die Priorität auf seine beiden bekanntesten Formate.

Content CopBearbeiten

Videos dieses Formates fangen üblich mit einer Szene an, in der sich Carter als Polizist verkleidet und einem „Schurken“ hinterher jagt. Musikalisch wird dies mit dem Lied McDonald von Otis McMusic unterstützt.

In diesem Format werden vermeidliche Missstände anderer YouTuber von Carter aufgedeckt. So wurde DramaAlert für seine subjektive Berichterstattung, howtoPRANKitup für die einfallslosen Pranks und Videoideen und Ricegum für das permanente Angeben mit Geld oder auch das Filmen von Personen ohne deren Erlaubnis kritisiert. Bisher wurden DramaAlert, LeafyIsHere, RiceGum, FinBrothers, howtoPRANKitup und Tana Mongeau in dem Format kritisiert.

Beliebtestes Video Content Cop - Jake Paul

Beliebtestes Video Content Cop - Jake Paul

Nach Veröffentlichung eines Content-Cops-Videos fielen bei einigen die Abonnentenzahl. So verloren DramaAlert, RiceGum und Tana Mongeau in den ersten Tagen einige Abonnenten, fingen sich aber wieder nach einer Zeit.

Das Video gegen LeafyIsHere war eine lange Zeit das beliebteste Video von IDubbbZ. Mitterweile ist es das Video gegen RiceGum mit dem Titel „Content Cop - Jake Paul“.

Der Tana-Mongeau-VorfallBearbeiten

Im Dezember 2016 twitterte Tana Mongeau, dass sich IDubbbZ umbringen solle, da er in einem Video das „N-Word“ sagte. Mongeau löschte diesen Tweet, nachdem sich eine ihrer Zuschauerinnen umbrachte.

Am 21. Januar 2017 veranstaltete Mongeau ein Fantreffen. IDubbbZ und seine Freundin Anisa nahmen am Fantreffen teil. Dies wurde sogar dokumentiert und war ein Teil von „Content Cop - Tana Mongeau“. Als IDubbbZ an der Reihe war, entschied er sich, nicht „Say cheese!“, sondern „Say n...“ zu sagen und schockte damit Mongeau. Sie zog sich in den Backstagebereich zurück, für den IDubbbZ einen Ausweis hatte und ihr folgte. Schlussendlich wurde er von der Security rausgeworfen.

In dem von Mongeau veröffentlichten Video „The N Word“ erklärt sie das Geschehen aus ihrer Sicht, die teils als übertrieben kritisiert wird. So erzählt sie von Todesängsten. IDubbbZ selbst wurde in dem Video nicht erwähnt, jedoch ist das Video ebenfalls Teil des Content Cops.

IDubbbZ rechtfertigte sich am 6. Februar 2016 im Video „Content Cop - Tana Mongeau“. Er erklärt, dass er es als komödiantisches Stilmittel benutzt und damit niemanden persönlich beleidigen oder verletzten möchte. Er zeigt auch Ausschnitte aus den Streams und Videos von  Mongeau, in denen sie das Wort ebenfalls ohne Kontext benutzt.

Mongeau veröffentlichte einige Tage später dazu ein Statement. Sie entschuldigte sich für das Benehmen und rechtfertige sich für das Benutzen des Wortes. So dachte sie sich nichts dabei und dachte es sei cool.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.