Fandom


Lauren Cherie Southern stammt aus Kanada, hat allerdings amerikanische Wurzeln.

KanalBearbeiten

Als der Kanal eröffnet wurde, hat Lauren Southern als Journalistin bei Rebel Media gearbeitet, bis sie sich im März 2017 unabhängig gemacht hat.

AckerlandBearbeiten

Im Juni 2018 hat Lauren Southern den Dokumentarfilm Farmlands über Morde an Farmern in Südafrika veröffentlicht. Einige Ausschnitte wurden separat hochgeladen. Lauren hat Gerüchte über brutale Morde an weißen Farmern in Südafrika gehört, weshalb sie dorthin reist und mehrere Personen interviewt.

Interview mit Eileen und Francois de JagerBearbeiten

Eileen und Francois de Jager sind Tatortreiniger, die sich Blutschwestern nennen. Diese bestätigen die Gerüchte und sagen Lauren, dass sich die Farmmorde durch die besondere Brutalität von den anderen Verbrechen in Südafrika unterscheiden. Eileen sagt, dass die Farmmorde steigen. Vor 18 Jahren geschah ein Angriff auf eine Farm oder ein Farmmord einmal pro Woche, heute täglich. Auch die Statistiken von denen der Regierung ab. Die Blutschwestern werden nicht zu jedem Tatort gerufen, trotzdem sind die Zahlen der Regierung als die Blutschwestern. Francois kennt den Grund nicht und möchte nichts weiter dazu sagen.

Laut Eileen sind die Motive Arbeitslosigkeit, Hoffnungslosigkeit und Rassendiskriminierung. Gegen wen Rassendiskriminierung, wollen die Blutschwestern nicht sagen, sie sagen nur, dass sie mit der Regierung zusammenarbeiten und aufpassen müssen, was sie sagen.

Interview mit Thabo MokwenaBearbeiten

Thabo ist ein Mitglied des ANC. Lauren Southern hat ihn zur geplanten Landenteignung oder Landumverteilung von weißen Farmern zur schwarzen Bevölkerung befragt. Thabo antwortete darauf, diese werde ohne Entschädigung geschehen.

Interview mit Zanele LwanaBearbeiten

Zanele Lwana ist Teil der "Black First Land First"-Bewegung und sagt, dass in Südafrika eine Gesellschaft, welche die schwarze Mehrheit an die erste Stelle setzt, durch Konfrontation erreicht werden soll. Diese Ansichten finden viel Zustimmung.

Interview mit Simon RocheBearbeiten

Simon Roche gehört zu den Suidlandern, einer Organisation, die einen Bürgerkrieg zwischen den weißen und schwarzen Bürgern befürchten. Er erzählt von einem Protest gegen Farmmorde mit dem Namen "Schwarzer Montag", woraufhin der Verteidigungsminister sagte, die Weißen würden sich einen Bürgerkrieg aufbürden, einen Völkermord provozieren, wenn sie nochmal einen Protest veranstalten.

TriviaBearbeiten

Zu ihrem Geburtstag gibt es unterschiedliche Angaben. Im Jahr 2016 hat sie am 15. Juni auf Twitter geschrieben, dass heute ihr Geburtstag ist, im Jahr 2017 hat sie es am 16. Juni geschrieben.

EinzelnachweiseBearbeiten

https://www.youtube.com/watch?v=18ZRJ0D6zPE

https://twitter.com/Lauren_Southern/status/743206574609555460

https://twitter.com/lauren_southern/status/875795715116589056

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.