G.B.E. 1 LRM
G.B.E. 2 LRM
G.B.E. 3 LRM

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LetsRockMinecraft hat einen neuen Kanal erstellt welcher Turbomodus heißt. Unten steht dazu mehr.

LetsRockMinecraft sind ein Minecraft Duo, bestehend aus BastiKeks und RealGoran.

Sie besitzen einen Server, namens Adrundaal. Adrundaal ist ein mittelalterlicher Server, auf dem es verschiedene Städte gibt, welche miteinander agieren können. Jede Stadt verehrt z.B. einen Gott, außerdem man kann auch Rituale und vieles mehr ausführen.

LetsRockMinecraft überzeugt aber auch mit der lustigen "Helden der Wildnis"-Serie, in der [Zitat] versucht wird, etwas Spaß zwischen unseren Bausessions und Rundgängen zu prieseln.

Leider lud LetsRockMinecraft sehr unregelmäßig Videos hoch. Nichtsdestotrotz kam man mindestens jede 2 Wochen in den Genuss eines Videos.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

alt - neu

LetsRockMinecraft hat schon vieles erschaffen, was dem einen oder anderen einige Stunden Spielzeit bringt. Die G.B.E. (Golembefreiungseinheit) Maps sind vor allem durch Sparkofphoenix' Let's Play bekannt geworden.

LetsRockMinecraft ist geprägt von Minecraft Baukunst. Beispielsweise bezeichnet SparkofPhoenix die Bauwerke, als 'Geile Scheiße'.

RealGoran[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RealGoran ist in den meisten Videos dabei, kommentiert und nimmt alleine die HeadQuarter Serie auf. Außerdem wird jedes 2. Adrundaal Server Making Of aus seiner Sicht aufgenommen.

„In unseren Videos bin ich quasi Co-Moderator und quassel euch ein Kottlet an die Backe, wenn der Basti ‘grad nicht redet.“

BastiKeks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BastiKeks ist in fast allen Serien dabei, außer im HeadQuarter, wobei er dort auch ganz selten anzutreffen ist. Abwechselnd mit RealGoran wird jede 2. Folge Making Of aus Bastis Sicht aufgenommen.

„In unseren Videos wird fast ausschließlich meine Sichtweise gezeigt. Seit dem ersten Video begleite ich unsere Bauvorhaben mit einem Live-Kommentar und versuche dabei möglichst viel und detailiert unsere Herangehensweise an Bauprojekten zu erklären.“

Server[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Echelon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adrundaal ist nicht der erste Minecraft Server von LetsRockMinecraft. Vorher existierte der Server Echelon, welcher bei einem Server Crash leider verloren ging.

Adrundaal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Du bist sicher lange gereist, um hierher zu kommen. Nun denn, Fremder: Dein Abenteuer beginnt hier. Dies ist eine Welt voller Geheimnisse und Überraschungen. Ein Minecraft-Server im Mittelalter-Fantasy-Stil! Einzigartige Bauwerke, epische Kämpfe gegen Mobs und viele Events warten auf dich! Wenn du Interesse hast, auf unserem Server zu spielen, fängst du am Besten damit an die "Ersten Schritten" zu lesen. Viel Spaß dabei!”

Das ist der Satz mit dem man auf der Adrundaal Website begrüßt wird. Vier User-Städte gibt es bisher auf Adrundaal. Von den unzähligen Maps ist ist Vykarath die neueste. Dem Entstehunsprozess kann man in den Making Of's folgen oder in den Rundgängen.

Mehr Infos auf der Adrundaal Website.

Equipment[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Aufnahmen wird der iMac von Bastikeks genutzt. Als Software wird ScreenFlow verwendet, welches im Gegensatz zur Windows-Alternative Fraps in einem Stück aufnimmt und die Dateien nicht direkt als Videodatei abspeichert, sondern in ein eigenes Format. Hier lassen sich mehrere Sachen nach der Aufnahme noch einstellen. Audio wird ebenfalls über Screenflow und einem RODE NT1-A Kondensatormikrofon aufgenommen. RealGoran nimmt seine Audiospur separat an seinem PC mit dem kostenlosen Programm Audacity und einem Sennheiser 3D G4ME1-Headset auf. Diese Tonspur wird noch in Screenflow mit den Aufnahmen von Bastikeks vereint. Nach dem ersten Export aus ScreenFlow wird die Aufnahme in Final Cut Pro X importiert und geschnitten. Ist das Video fertig gerendert (HD 720) wird es mit einem DivX-Encoder nochmals “geschrumpft”.

Neuer Kanal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LetsRockMinecraft hat einen neuen Kanal namens Turbomodus erstellt. In diesem Video erklärten sie ihre Entscheidung.

"Wir denken, dass wir durch diesen Schritt -einen 

neuen Kanal zu starten- viel mehr Möglichkeiten haben uns kreativ zu entfalten, ohne ständig das Minecraft-Konzept als Hauptthema zu haben.

Vielen Dank an alle, die uns bis jetzt verfolgt, ge- teilt und unterstützt haben. Wir würden uns freuen,  wenn ihr uns auf unsererem neuen Kanal  besuchen würdest und allen weitersagt, wo wir  nun zu finden sind :)"

LetsRockMinecraft sagte, dass der Kanalname sie einschränken würde. Ihnen wird durch ihn die Möglichkeit genommen, auch mal andere Sachen zu bringen als Minecraft. Auf ihrem neuen Kanal wollen sie nun Spiele bringen "Die wir beide früher auch gespielt haben" und manchmal auch ihre alten Videos. Es sollen nun auch häufiger Videos kommen, da sie auf ihrem Server die Admin-Rechte abgetreten haben und weil sie jetzt auch Videos bringen, bei denen man nicht erst einen Fortschritt haben muss, um etwas aufzunehmen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.