Fandom


Diese Seite ist eine unvollständige Liste über die Plattformen und Organisationen, die sich mit Webvideo oder YouTube auseinandersetzen, von vielen Webvideoproduzenten genutzt werden oder sich sonstig auf die Webvideo-Szene bzw. YouTube auswirken bzw. dies historisch getan haben. In dieser Liste werden keine Multi-Channel-Netzwerke aufgeführt, da diese im eigenen Artikel davon aufgelistet werden.

Nachrichten und Unterhaltung Bearbeiten

  • Broadmark.de, Deutschlands größtes Webvideomagazin
  • BuzzFeed, amerikanisches Medienunternehmen mit mehren YouTube-Kanälen
  • funk, Medienangebot der öffentlich-rechtlichen mit mehren YouTube-Kanälen und einer Zielgruppe von 14-29 Jahren
  • lets-plays.de, Deutschlands ältester und größter Lets Play Blog
  • PlayMassive, deutsches Internetportal über Gaming und Lets Plays, welches unter der Leitung von Gronkh und Sarazar befindet.
  • TubeNow, deutsches Webvideomagazin bzw. Blog

Foren, Wikis, soziale Netzwerke und Communities Bearbeiten

  • Google+, soziales Netzwerk des US-amerikanischen Unternehmens Google Inc.
  • Lets Play Forum, bekanntes deutsches Lets Play Forum
  • TubePro, deutschsprachiges Forum für YouTuber
  • YouTube Wiki, ist eine freie Enzyklopädie rund um YouTube, welche aktuell in 7 Verschiedenen Sprachen zur Verfügung steht und auf der Wikifarm Wikia basiert. Die englsiche Version heißt Wikitubia.

Tools und Services Bearbeiten

  • Adsense, Service von Google um Werbung zu schalten
  • GamaWatcha,  war eine von 2011 bis 2013 existierende Let's Play-Bibliothek
  • Kanalfinder (oder auch Der YouTube Kanalfinder), ist eine Webseite zum Sammeln und finden von YouTube Kanälen
  • Patreon, Spendenportal 
  • SocialBlade, Webseite für Statistiken über YouTube und andere Social Media-Kanäle
  • YouTube Instant, Webseite auf der Videos direkt beim Eintippen abgespielt werden. Hierbei wird das erstplatzierte Video ausgewählt. Es gibt mehre Spin-Offs wie Google Maps Instant, iTunes Instant, Instant Dictionary, Instant PubMed, WikInstant.com oder Instant Wikipedia.
  • YouTuberListe, Webseite wo man YouTube-Kanäle eintragen kann

Livestreaming Bearbeiten

  • Dailymotion Games, ist eine Livestream-Plattform die zu Dailymotion gehört.
  • Google Hangouts, Videokonferenz- und Instant-Messaging-Dienst des US-amerikanischen Unternehmens Google
  • Mixer (früher bekannt als Beam), ist die Gaming-Livestream-Plattform von Microsoft bzw. Xbox.
  • Smashcast (früher bekannt als Hitbox und Azubu), Livestream-Plattform für Gaming-Videos.
  • Twitch, ist die beliebteste Gaming-Livestream-Plattform, welche auch viele YouTuber nutzen.
  • YouNow, Livestream-Platform, voranging für Übertragungen aus dem echten Leben
  • YouTube Gaming, ist die Gaming-Livestream-Plattform von YouTube.

Videoportale Bearbeiten

  • Clipfish, deutsches Videoportal von der RTL-Tochter RTL interactive. Viele Künstler von dort wechselten nach YouTube oder betrieben ein Zweitangebot dort.
  • Dailymotion, Videoportal des gleichnamigen französischen Unternehmens, bei dem Videos hochgeladen und öffentlich angeschaut werden könne
  • Musical.ly, Social-Media-App mit der man Lippen synchron zur Musik bewegen kann
  • MyVideo, deutschsprachiges Informations- und Videoportal, das von der maxdome GmbH in Münchenbetrieben wird, einer hundertprozentigen Tochter der ProSiebenSat.1 Media SE. Viele Künstler von dort wechselten nach YouTube oder betrieben ein Zweitangebot dort.
  • Newgrounds, Webseite die Flash-Filme und Flash-Spiele hostet. Noch bevor es YouTube gab, waren einige YouTuber dort aktiv
  • Vidme, Videoportal, das 2014 gegründet wurde. Seit 2017 wurden viele Videos bekannter YouTuber als Reaktion auf die veränderten YouTube Richtlinien und Änderungen im YouTube Algorithmus dort hochgeladen.
  • Vimeo, Videoportal des US-amerikanischen Unternehmens Vimeo LLC
  • Vine, war ein Videoportal zum Austausch sehr kurzer Filmaufnahmen. Viele Zusammenstellungen wurden auf YouTube hochgeladen.
  • YouTube, meist genutztes Videoportal

Musikportale Bearbeiten

  • GEMA-YouTube-Streit, war ein 7 Jahre langer rechtlicher Streit in Deutschland zwischen der deutschen Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (kurz: GEMA) und der Videoplattform YouTube. (2009-2016)
  • Rappers.in, verantwortlich für die Austragung des Video Battle Turnier (kurz VBT)
  • VEVO, (Eigenschreibweise: VEVO) ist ein Musikvideo- und Unterhaltungs-Internetangebot auf diversen Plattformen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.