Netzkino ist ein Video-on-Demand Videoportal und YouTube-Kanal mit über 600.000 Abonenten und über 200 Millionen Aufrufen des Unternehmens Netzkino Services GmbH mit Sitz in Berlin. Es wurde im April 2010 gegründet[1] und ist ein legales, kostenloses Spielfilmportal für den deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Liechtenstein)[2].

Laut eigenen Angaben bietet Netzkino über 2.500 Spielfilme und Serien aus 19 Rubriken an. Die angebotenen Genres sind Anime, Action, Drama, Thriller, Liebesfilm, Science Fiction, Arthouse, Queer, Spaßkino, Asiakino, Kinder, Horror, Komödie, Erotik (Prickelkino) und Filme ab 18 generell.[3] Zattoo integrierte Netzkino und Daredo um sein Angebot auf Filme und Dokumentationen zu erweitern.[4]

TV- und Smartphone-Apps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Netzkino-Angebot kann über verschiedene Endgeräte mit Internetanbindung abgerufen werden. Eigene Apps gibt es u.a. für die Betriebssysteme und Endgeräte iOS, Android, Windows Phone und Windows 8 Metro, Samsung Smart TV[5], LG Smart TV[6], Google Chromecast[7], Apple TV[8], Apple Airplay, Entertain[9], Amazon Kindle Fire und Fire TV Stick[10][11] und Panasonic Smart TV.[12]

Angebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Angebot umfasst hauptsächlich ältere (Klassiker), experimentelle und weniger bekanntere Filme und Serien. Oft handelt es sich dabei auch um Trashfilme. Neben regulären Filmen und Serien werden auch diverse Anime-Serien wie Jormungand, Tari Tari, Arcana Famiglia[13] und Wish Upon the Pleiades angeboten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanal wurde am 06.04.2010 erstellt.

Werbung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Netzkino finanziert sich ausschließlich durch Werbeeinnahmen. Werbung ist als Banner auf der Webseite sichtbar. Ebenso werden 2 bis 3 Werbespots vor den Filmen eingeblendet (Preroll Advertising). Die Werbespots lassen sich nicht Vorspulen oder Überspringen.

Urheberrecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Filme auf Netzkino wurden ordnungsgemäß lizenziert. Das bedeutet, die Verwertungsrechte (Lizenzen) wurden hierfür von Unternehmen aus der Filmwirtschaft erworben.[14][15]

Jugendschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Netzkino-Webseite kommt ein optionales Jugenschutzprogramm zum Einsatz. Innerhalb der Apps ist das Ansehen von Filmen mit der Einstufung FSK 16 oder FSK 18 zeitlich begrenzt.[16]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gelobt wird dass das Angebot groß und kostenlos ist, keine Registrierung erforderlich ist, sowie die gute Stream-Qualität. Kritisiert werden die fehlerhafte Suchfunktion und das qualitativ mäßige Angebot. [17]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.